041/13 Hilfeleistungseinsatz Geb. 23

Aufgrund geplanter Schweissarbeiten an einer Gasleitung war es notwendig den betroffenen Bereich freizumessen. Die Werkfeuerwehr hat mit dem Gasmessgerät den Kanal vom Gebäude 80 zum Geb.23 und am Gebäude 2 die Ausblasstelle  der Gasleitung , welche mit Stickstoff gespült worden war, kontrolliert. Nachdem dort keine Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden, konnte mit den Schweissarbeiten begonnen werden.


Veröffentlicht am:
07:45:00 26.08.2013 von Rainer Stollenwerk

Letzte Aktualisierung
07:45:00 26.08.2013