032/13 Wassereinsatz Geb. 11

Aufgrund des Starkregens ist über ein Kehlblech Wasser ins Geb. 11 eingedrungen. Von der Werkfeuerwehr wurden die elektrischen Stromleitungen ausgesteckt und ins trockene gebracht, da die Gefahr eines Kurzschlusses drohte. Da die Wassermenge gering war, war ein weiteres eingreifen der Werkfeuerwehr nicht notwendig.


Veröffentlicht am:
13:46:00 24.07.2013 von Rainer Stollenwerk

Letzte Aktualisierung
18:33:03 28.12.2013