028/13 Wassereinsatz Geb. 86

Das Wasser ist aus dem Fortluftschacht zunächst auf die Decke des   Projektbüros gelangt und dann durch die abgehängte Decke ins Büro und den Vesperraum gelaufen. Von der Werkfeuerwehr wurden einige Deckenplatten, welche durch die Nässe herunterzufallen drohten entfernt. Im Büro wurde das Wasser, welches sich auf einer Fläche von ca 15 m² verteilt hatte mit einem Wassersauger aufgenommen.


Veröffentlicht am:
08:10:00 03.07.2013 von Rainer Stollenwerk

Letzte Aktualisierung
08:10:00 03.07.2013