015/13 Täuschungsalarm Geb. 32

Um 7:13 Uhr löste die Gefahrenmeldeanlage am Tor 1 Alarm aus. Von der Werkfeuerwehr wurde der ausgelöste Bereich kontrolliert und ein geplatztes Dampfrohr als Ursache lokalisiert. Daraufhin wurde das Kraftwerk angewiesen die Leitung entsprechend abzuschiebern und wieder instand zu setzen. Im Anschluss wurde von der Werkfeuerwehr die Anlage zurück gesetzt und wieder scharf geschaltet.


Veröffentlicht am:
07:13:00 10.04.2013 von Rainer Stollenwerk

Letzte Aktualisierung
07:13:00 10.04.2013