Symbole im Alltag

Haben Sie sich denn nicht auch schon einmal gefragt, wo die roten F`s hin sind,
die früher für Brandschutzeinrichtungen aller Art den Weg wiesen. 
Antwort: Sie wurden durch mehrere nicht mehr ganz so neue Symbole ersetzt.
Wir haben Ihnen nachfolgend die wichtigsten Symbole für
Brandschutz
Brandschutz
Fluchtwege
Fluchtwege
zusammengestellt.
Sollten Sie in Ihrem Umfeld einmal eines von den Symbolen finden wissen Sie ab sofort,
was diese Bedeuten.Ein kleiner Exkurs in die Gesetzeslage, denn was wären wir in
Deutschland ohne die dazugehörige Verordnung oder DIN-Vorschrift:
Brandschutzzeichen, gemäß der Verordnung für Brandschutz und Gefahrenzeichen (VBG)
125 und der Deutschen Industrienorm (DIN) 4844 weisen auf Brandschutzeinrichtungen hin. Im
Brandfall können so schneller Maßnahmen ergriffen werden, um Personen und Sachschäden zu
minimieren. Gemäß VBG 125 muss die Sicherheitsaussage der dort notwendigen Rettungs- und
Brandschutzzeichen durch Verwendung von lang nachleuchtenden Materialien auch bei Ausfall
der allgemeinen Beleuchtung für eine bestimmte Zeit erhalten bleiben, wenn aufgrund anderer
Rechtsvorschriften eine Sicherheitsbeleuchtung nicht erforderlich ist.

So - alle Klarheiten beseitigt?
Wichtig eigentlich nur:

 Kinderfinder  
• die Zeichen sind vorgeschrieben
• trotzdem nützlich und können Leben retten,
   wenn sie bekannt sind.
• Falls nicht durch eine Notbeleuchtung
   versorgt müssen die Schilder nachleuchtend
   sein.
Übrigens es gibt nachbeleuchtete Aufkleber für
die Kinderzimmertür, damit die Feuerwehr diese Zimmerin verrauchten Wohnungen leichter
findet.
Brandschutzeinrichtungen
-----------------------
Löscheinrichtung
Wie Eingangs schon erwähnt, wurde das alt eingesessene rote F durch
mehrere neue Symbole ersetzt, das Universellste ist wohl dieses, was
auch immer das Icon darstellen soll. Es bedeutet jedenfalls: Einrichtung
zur Brandbekämpfung Dabei ist egal ob es sich um Feuerlöscher oder
eine fest installierte Feuerlöscheinrichtung mit Schläuchen handelt, oder
einenSchuppen, der zur Aufbewahrung von Löschgeräte aller Art dient.
Feuerlöscher Das Symbol ist zwar stilisiert aber man erkennt einen Feuerlöscher. Leider ist es nicht so, daß sich hier nur Feuerlöscher dahinter vertecken.
Das Schild bedeutet allgemein: transportables Feuerlöschgerät
Schlauchkasten Hierhinter verbirgt sich jetzt der ortsfeste Löschschlauch, der entweder
formbeständig oder faltbar ist. Bedenken Sie bitte bei einem evtl.
Löscheinsatz, die vorhandene Länge des Schlauchs und daß Sie den
Faltschlauch vollständig abwickeln müssen bevor Sie das Wasser aufdrehen.
Leiter Hierbei handelt es sich um den Hinweis auf eine Leiter die als zweiter
Rettungsweg dient, falls das Treppenhaus nicht mehr begehbar ist.
Brandmelder Nein dies ist keine Zielscheibe für Löschübungen. Dieser stilisierte
Knopf bedeutet, daß sich hier ein manueller Brandmelder befindet.
Also mit anderen Worten ein Druckknopfmelder, so einer mit:
Scheibe einschlagen und Knopf tief drücken!
Telefon Wie man unschwer erkennen kann handelt es sich hier um eine Notruf-
einrichtung! Genauer gesagt ein Brandmelder. Das heißt Sie haben hier
die Möglichkeit auch mit dem gegenüber zu sprechen, es könnte eine
SOS - Säule sein oder einfach ein Telefon in Ihrem Betrieb, was
freizugänglich ist.
In letzterem Fall befindet sich dort eine Bedienungsanleitung.
Weitere Schutzeinrichtungen Diese Richtungsangaben dürfen nur in Verbindung mit einem anderen
Brandschutzzeichen verwendet werden. Und weisen Ihnen so den Weg
zu den etwas versteckteren Brandschutzeinrichtungen.
Diverse Schilder die Brandschutzeinrichtungen und Gefahren sichtbar machen sollen.
Sie sind eigentlich selbstredend aber ein paar Kommentare habe ich doch noch.
Feuerwehrzufahrt
Eines der wichtigsten Zeichen im Schilderwald, wo immer dieses Zeichen auftaucht
sollte und darf man nicht parken. Das kostet nicht nur XX Euro sondern bringt Ihnen auch
einen Punkt in Flensburg ein außerdem gefährdet man im Zweifelsfall Menschenleben.
Mit einem Siegel der Verwaltungsbehörde sind diese Schilder rechtskräftig und übrigens
auch gegenüber gilt ein Absolutes Halteverbot, auch wenn dort kein Schild stehen sollte
oder dieFläche nicht abstrafviert ist.
Feuerschutztüre
Wer hat nicht schon einmal gesehen, daß eine Brandschutztür mit einem HK30
("Fachchargon" für einen Holzkeil mit einer Durchbrenndauer von 30 Minuten ;-) )
aufgestellt wurde. Bei einem so massivem Eingriff kann die beste Sicherungs-
maßnahme nicht greifen. Überlegen Sie sich ob es nicht vielleicht doch besser
ist gelegentlich die Türe zu betätigen als einen möglichen Großbrand zu provozieren.
Im Brandfall   Nicht benutzen
Es ist keine Schikane, daß Sie auch noch zu Fuß flüchten sollen, wenn es brennt. Der Aufzug
kann allzu leicht zum stählernen Sarg werden, wenn der Rauch durch den Schacht gezogen
wird (Kamineffekt) oder der Aufzug in einer Etage anhält, wo der Rauch die Lichtschranke
betätigt, und somit ein weiterfahren verhindert. Es gibt viele Möglichkeiten im Aufzug oder
wegen des Aufzugs zu sterben. Tun Sie uns und vor allem Sich und Ihrer Familie den
Gefallen: benutzen Sie keine Aufzüge wenn´s brennt.
Feuerlöscher  Feuerlöschdecke
Selbstredend, wie schon gesagt. In der heutigen Zeit ist die Phantasie, welche man braucht
um das Feuerlöschersymbol zu interpretieren ein bisschen kurzgekommen. Deshalb für die
knallharten phantasielosen Leute unserer Zeit: das Zusatzschild mit Text. ;-)) Spaß beiseite!
Da die oben aufgeführten Brandschutzsymbole keine speziellen Löscheinrichtungen bezeichnen, werden diese Zusatzschilder angebracht, damitman auch weiß, ob sich jetzt ein
Feuerlöscher oder eine Löschdecke dahinter verbirgt. Ganz clever, wa?
Rettungszeichen
Erste Hilfe Kasten Das Zeichen werden Sie wohl am ehesten einmal benötigen, es weißt
den Weg zum Erste-Hilfe-Kasten, wo sich die unter anderem auch die
Pflaster befinden, falls man sich mal in den Finger geritzt hat.
NotausgangNotausgang Dieses Zeichen wird Ihnen am häufigsten begegnen, leider meistens
nur unbewusst. Gehen Sie mit offenen Augen durch Kaufhäuser,
Supermärkte oder Ihre Firma, Sie werden bemerken, daß es viel mehr
Hinweise auf Ihren Rettungsweggibt als Sie glauben. Besonders in
einem fremden Umfeld sind diese Schilder ihre Lebensversicherung
wenn etwas passiert, schenken Sie Ihnen deshalb bitte ein wenig mehr
Beachtung.
Sammelplatz Kennen Sie dieses Zeichen? Es bedeutet, daß sich hier alle geflüchteten
Personen sammeln sollen, um dann beispielsweise abgeholt zu werden. Doch wo stehen solche Schilder? Stellen Sie sich vor Sie flüchten aus einem Eisenbahntunnel und die sog. Rettungsfläche, ein abgesperrtes Gebiet, befindet sich inmitten von Bahngleisen, kein Mensch kann erwarten, daß Sie diese auf eigene Faust überqueren. Hier haben wir z.B. einen solchen Sammelplatz von welchem Sie durch Sicherheitspersonal oder die Feuerwehr abgeholt werden.
Arzt Nicht die Apotheke verbirgt sich hinter dieser Schlange, sondern ein Arzt
oder auch eine Ärztin. (Gleichberechtigung muß sein) Wer in großen Firmen arbeitet, die einen Betriebsarzt haben, kennt das Schild mit Sicherheit! Oder?
Krankentrage Hinter Türen mit diesem Symbol befindet sich eine Krankentrage,
meist befinden sich diese in einem Spind. Haben Sie schon einmal
eine solche Klapptrage aufgebaut? Nein? Dann fragen Sie doch einmal Ihren Sicherheitsbeauftragten, ob dies nicht einmal zu Übungszwecken möglich wäre!
Notdusche Notduschen, speziell in der chemischen Industrie und Laboren aller Art, gut bekannt. Sie müssen freizugänglich sein und regelmäßig auf die Funktionstüchtigkeit und die geforderte Wassermenge überprüft werden. Diese Test finden allerdings ohne Duschgel und Schwamm statt!
Augendusche Augenduschen sind ebenfalls in Laboren und Übungsräumen, verbreitet, auch in Schulen. sind diese Einrichtungen vor-geschrieben. Hier können verschiede Schüler der Versuchung mal ihren eigenen Test durchzuführen nur schwer wiederstehen, sehr zum Leidwesen der Lehrer. Es gibt auch Spülflaschen, die dann allerdings erst mit Wasser gefüllt werden sollen
wenn sie auch benötigt werden, damit sich in der Flasche keine
Bakterien und Pilze sammeln können.
Hilfe in dieser Richtung Der schon aus den Brandschutzeinrichtungen bekannte Richtungspfeil, auch hier nur in Verbindung mit einem anderen Zeichen zu Verwenden, wie in unserem Fall zum Notfallkoffer.

Fragen Sie in der Ihrer Firma ruhig einmal nach dem Flucht und Rettungswegplan,
wenn Sie noch nie einen entdeckt haben. Speziell für Gäste oder neue Firmenangehörige
kann es lebenswichtig sein, solch einen Plan zur Verfügung zu haben.

Sie wissen nun, wie Brand und Notfalleinrichtungen kenntlich gemacht sind, bitte sorgen Sie
dafür, dass Fluchtwege stets ungehindert passierbar sind, keine Lagerstätten vor Feuerlöschern errichtet werden oder Brand- und Rauchschutztüren nicht aufgekeilt oder festgehakt werden. In Ihrem eigenen Interesse, danke!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, dass Sie niemals in die Situation kommen
eines der obigen Schilder in einem Notfall suchen zu müssen.

Ihre Feuerwehr